Vorhang auf für die Ostsee

Beim Neubau eines exklusiven Einfamilienhauses an der Ostsee ist SCHNOOR mit an Bord. Der Holzbauspezialist liefert die Walmdachkonstruktion und vier hochgradig vorgefertigte Gaubenrahmen in Holztafelbauweise.

Mit dem Einfamilienhaus in direkter Strandlage hat sich die Bauherrenfamilie ihren ganz persönlichen Traum vom Wohnen erfüllt. Hier, wo die sanften Wellen der Ostsee rauschen, lockt noch viel unverbaute Natur. Sie ist auch der heimliche Star beim Ausbau des Dachgeschosses. Hier ist ein offener Raum ohne zusätzliche Stützen entstanden, in dem vier Dachgauben den Blick auf jeder Seite in die Ferne ziehen.

 

Hufnagel OHISEA Czayka 412 Ostsee 2 dunkler

Im neuen Dachgeschoss lockt der Ausblick in die unverbaute Natur.

Pfiffige Mischung: Massivbau und Holztafelbauweise

Beim Aufbau des Dachgeschosses war SCHNOORs besondere Expertise im Holztafelbau gefragt. Denn das neue Dachgeschoss über den zwei Vollgeschossen ist eine ganz besondere konstruktive Mischung: Zwischen Stahlbetonaußenwänden sind hier Wandelemente von SCHNOOR in Holztafelbauweise eingelassen. Der besondere Clou: Hochgradig vorgefertigte Gaubenrahmen in Holztafelbauweise sind werkseits in die Holztafelbauwandkonstruktion integriert. Für SCHNOOR-Mitarbeiter Lars Ewald, der das Projekt am SCHNOOR-Standort in Husum betreute, steht fest: „Mit der Holztafelbauweise haben wir die schnellste, effizienteste und günstigste Lösung für die Gaubenkonstruktion gefunden.“

 

Hufnagel OHISEA Czayka 251 Ostsee 3

Holztafelbau-Außenwände und die Gaubenrahmen in Holztafelbauweise sind zwischen Stahlbetonaußenwänden eingelassen.

 

Holztafelbau spart Zeit, Geld und Nerven

„Die Holztafelbauweise hat gegenüber dem Massivbau viele Vorteile“, erzählt der Vertriebsmitarbeiter. Anders als im Massivbau lassen sich Holztafelbauelemente im Werk hochgradig vorfertigen. „Diese Elemente lassen sich auf der Baustelle natürlich viel einfacher handhaben und sind sehr flott montiert“, so Ewald. So konnten Dach- und Gaubenkonstruktionen auf der Baustelle in kürzester Zeit montiert werden. Und das auf einem unwegsamen und beengten Baustellengelände direkt an der Strandpromenade. „So spart man Zeit, Geld und Nerven“, lacht Ewald.

Hochautomatisierte Vorfertigung bei Schnoor

Gefertigt wurden die Wand- und Gaubenelemente im SCHNOOR-Werk in Burg. Die Konturen der ovalen Fenster-Öffnungen hat der Holzbauspezialist an der hochautomatisierten CNC-Weinmann-Holztafelbauanlage präzise ausgeschnitten. Von außen sind die Gaubenrahmen mit einer 16 mm dicker Holzweichfaserplatte (DWD) beplankt. Das Ständerwerk im Innern ist aus hochwertigem Konstruktionsvollholz aufgebaut und bildet sogenannte Gefache aus, die später die Dämmung aufnehmen. Die Rahmen sind außerdem als Auflager für die Gaubendächer ausgelegt: Vier Satteldachkonstruktionen über oval geschwungenen Gaubenfenstern, die in der Walmdachkonstruktion des Einfamilienhauses markante Akzente setzen.

 

Hufnagel OHISEA Czayka 324 Ostsee Header 4

Die Gaubenrahmen in Holztafelbauweise: Einfach schön – und die schnellste, effizienteste und günstigste Lösung.

 

Ein ganz besonderes Dach

Auch das Walmdach wartet mit einer Besonderheit auf: Denn der Walm ist in der Abbundkonstruktion oben waagerecht abgeschnitten. Das Dach fügt sich so sehr harmonisch in die Landschaft ein und bringt zugleich die Dachgauben stärker zur Geltung. Viel Holzoptik dominiert außen und innen Dach wie Dachgeschoss. Von den sichtbaren Dachüberständen und Sparrenköpfen über markante Fachwerkwandelemente im Innenraum bis zu den Sichtbalken der Deckenkonstruktion. Schnoor hat sie werkseitig grundiert, damit das Holz auf der Baustelle – zumal im rauen Seeklima – schon mal einen ersten Witterungsschutz hat, bevor später die Maler ihre Pinsel schwingen.

Alles aus einem Guss

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Und auch der SCHNOOR-Mitarbeiter ist sehr zufrieden. „Die Wandelemente, die Gauben, die Dachkonstruktion – das muss sich am Ende mit maximaler Präzision zusammenfügen“, weiß Ewald und freut sich. „Wir liefern das alles aus einem Guss.“

 

Bild oben: Eine weitere Besonderheit der Dachkonstruktion: Der Walm ist oben waagerecht abgeschnitten und bringt die Gauben noch stärker zur Geltung.

Aktuelle Beiträge