Dachkonstruktion in den Dünen

SCHNOOR meistert logistische Herausforderung auf Amrum

Düne, Sand, Meer. Was für die Bewohner und Besucher Amrums nach schöner Insel-Idylle klingt, ist für das Baugewerbe eine Herausforderung der besonderen Art. Auf der Nordsee-Insel Amrum fertigt SCHNOOR die Dachkonstruktion für ein traumhaft gelegenes Wirtschaftsgebäude auf einem Zeltplatz. Mit dem Wasserweg und der engen, unbefestigten Baustraße auf der Insel stellt das Walmdach-Projekt eine besondere Situation für die Logistik dar. Doch SCHNOOR zeigt einmal mehr, warum es der starke Partner für individuelle Lösungen ist.

Walmdach für das neue Wirtschaftsgebäude

Auf Amrum wird fleißig gebaut: Der erste Zeltplatz ist bereits saniert, nun ist der zweite unter dem Leuchtturm dran – und SCHNOOR mittendrin. Das neue Wirtschaftsgebäude wird bei Fertigstellung die Sanitäranlagen, die Zeltplatz-Verwaltung, eine Werkstatt, das Lager und einen Gesellschaftsraum umfassen. All das findet dann Platz unter der großzügigen Walmdach-Konstruktion von SCHNOOR. Doch wie kommen die Konstruktionsteile über die Nordsee auf die Insel und dort durch die Dünen zum Zeltplatz?

Ausgeklügelte Transport-Lösung für die Dachkonstruktion

Mit einem ausgeklügelten Plan hat SCHNOOR die Einzelteile der Konstruktion in den Ort Wittdün auf Amrum transportiert. Hierfür hat der Holzbau-Spezialist die 14-Meter-langen Binder für den Dachstuhl kleinteilig gebaut und an den Baustoffhandel C.G. Christiansen nach Mildstedt geliefert. In enger Absprache mit Lars Ewald, Verkauf Nord bei SCHNOOR, haben Fachberater Jan Owe Thomsen und sein Team dort die Dachbinder auf einen kleinen Lkw umgeladen und mit der Fähre auf die Insel gebracht. Der Vorteil: Der Lkw hatte gerade die passende Größe, um die Bauelemente durch die Dünen zu manövrieren. Gleiches gilt für die Wände des Walmdachs: Die ausführende Zimmerei Hensel hat Brettsperrholz verwendet und so den reibungslosen Ablauf in der Logistik unterstützt.

Zeit sparen mit SCHNOOR und Partnern

Der Plan ist aufgegangen: Mit einem enormen Zeitgewinn hat SCHNOOR mit seinen Partnern die Konstruktionsteile des Walmdachs auf die Insel transportiert, so dass im April der Zeltplatz pünktlich für die Saison 2018 eröffnet werden kann.

Dachbinder für die Insel: Ein kleiner Lkw brachte die Konstruktionsteile zum Zeltplatz.

Dachbinder für die Insel: Ein kleiner Lkw brachte die Konstruktionsteile zum Zeltplatz.

Unter blauem Himmel entsteht das Walmdach mit großzügiger Freifläche von SCHNOOR.

Unter blauem Himmel entsteht das Walmdach mit großzügiger Freifläche von SCHNOOR.

Idylle pur: In den Dünen und in direkter Nähe zum Leuchtturm befindet sich die Walmdach-Konstruktion von SCHNOOR.

Idylle pur: In den Dünen und in direkter Nähe zum Leuchtturm befindet sich die Walmdach-Konstruktion von SCHNOOR.

Das Wirtschaftsgebäude nimmt Form an: Ab kommender Saison genießen Zelturlauber hier ihre freien Tage.

Das Wirtschaftsgebäude nimmt Form an: Ab kommender Saison genießen Zelturlauber hier ihre freien Tage.

 

 

Aktuelle Beiträge