Lebendiges Dach

Eine Villa mit Kathedral-Flair

In der Vogelperspektive spannt die Villa Einbrodt wie ein Adler ihre Flügel auf. Die dynamische Walmdach-Konstruktion von SCHNOOR zeigt nicht nur nach außen starke Kontur, sondern setzt auch im Innern lebhafte Akzente.

In dem sehr individuell gestalteten Einfamilienhaus in Sachsen-Anhalt hat sich Familie Einbrodt gerade ihren Traum vom Wohnen erfüllt und dabei von amerikanischen Vorbildern inspirieren lassen. Auf rund 300 Quadratmetern Wohn- und Nutzfläche ist eine lichte, offene Wohnlandschaft entstanden, bei der viele Sonderkonstruktionen für den speziellen Komfort sorgen.

Komplexe Dachlandschaft mit starken Akzenten

Zur Straßenseite zeigt die Villa ihr repräsentatives Gesicht. Der zurückgesetzt liegende Wohnbereich wird links und rechts von zwei vorgebauten Garagen flankiert. Dazwischen fällt der zentrale Eingangsbereich als Highlight ins Auge. Durch die höhenversetze Dachkonstruktion ragt der Eingang optisch vor. Im Innern sorgt die erhöhte Decke für ein großzügiges Raumgefühl.

Wohnen und Essen mit „Kathedral-Flair“

Eine spezielle Dachkonstruktion war auch im Wohn-Essbereich gefragt. „Die Familie wünschte sich hier eine erlebbare Decke“, erzählt Christian Buch. Der SCHNOOR-Statiker riet deshalb zu einer Kathedraldecke, bei der ein inneres Walmdach den Raum nach oben öffnet und den Blick nach oben zieht. „Wir haben mit der Kathedraldecke eine Art Kuppel über dem Essbereich erzeugt“, schwärmt Buch. „Sie schafft hier eine ganz besondere Raumatmosphäre.“

Ein Gebinde für zwei Dächer

Eine pfiffige Lösung hielt SCHNOOR auch für die Konstruktion der Kathedraldecke bereit. Der architektonische Entwurf sah hier zunächst eine Mischbauweise vor. Die innere Kathedraldecke sollte mit einer klassischen Abbundkonstruktion realisiert werden, das äußere Dach darüber mit einer Nagelplattenbinderkonstruktion. Hier empfahl der Dachbauspezialist jedoch eine durchgängige Lösung mit Nagelplattenbindern. SCHNOOR konstruierte dazu ein Spezialgebinde, das die Kontur des äußeren Dachs und der inneren Kathedraldecke in einem System ausbildet. „Wir haben praktisch ein Gebinde für zwei Dächer gebaut“, bringt es SCHNOOR-Statiker Buch auf den Punkt. Die Konstruktion aus einem Guss hatte auch handfeste Vorteile bei der Montage, da die für den Abbund benötigten Einzelbinder entfielen. „Unser Spezialgebinde war viel schneller montiert“, so Buch.

Komplett vorgefertigt und schnell montiert

SCHNOOR lieferte die komplexe Dachkonstruktion komplett vorgefertigt auf die Baustelle. So waren die 137 Gebinde für die 536 m² Dachfläche schnell aufgebaut. „Es war schon ein besonderes Projekt“, sagt Buch. „Die Villa zeigt sehr schön, dass die Konstruktion mit Nagelplattenbindern bei den unterschiedlichsten Geometrien funktioniert.“

 

Elegante Walmdach-Konstruktion von SCHNOOR

Die elegante Walmdach-Konstruktion von SCHNOOR setzt durch unterschiedliche Dachhöhen optische Akzente und lenkt hier den Blick auf den Eingangsbereich.

SCHNOOR konstruierte die innere Kathedraldecke und das äußere Walmdach über dem Wohn-Essbereich mit einem Spezialgebinde in Nagelplattenbinderbauweise aus einem Guss

Ein Gebinde für zwei Dächer: SCHNOOR konstruierte die innere Kathedraldecke und das äußere Walmdach über dem Wohn-Essbereich mit einem Spezialgebinde in Nagelplattenbinderbauweise aus einem Guss. Außerdem im Bild: Ein Gebinde zum Aufbau des Dachs über der rückwärtigen Veranda.

137 Gebinde in Reih und Glied: Dank starker Vorfertigung war die Walmdach-Konstruktion von SCHNOOR schnell montiert. Im Unterschied zum Satteldach wird das Walmdach mit vier geneigten Dachflächen konstruiert.

137 Gebinde in Reih und Glied: Dank starker Vorfertigung war die Walmdach-Konstruktion von SCHNOOR schnell montiert. Im Unterschied zum Satteldach wird das Walmdach mit vier geneigten Dachflächen konstruiert.

Aktuelle Beiträge
Schreiben Sie uns!